Morhall

Nicht mal Orpheus kommt hier noch weg!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 DET Millennium

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: DET Millennium   Di Mai 13, 2014 3:38 am

Hoi@all!

Ich eröffne feierlich die Diskussionsplattform zu DETM als Unterstützung zu unseren RL-Treffen! Hier können und werden wir uns austauschen über die Invasion von Cyršin Værils glorreiches Volk!

Tagesordnungspunkt Alpha: Warum müssen die Væriltan von ihrer Heimat fliehen?

Ich entzünde die Diskussion mit einem Vorschlag, den Mani und ich auf dem Berg/Hügel geboren haben: Der Kontinent, nennen wir ihn mal Eldærion, geht unter, langsam, aber doch. DieVæriltan wissen, dass ihnen nur mehr wenig Zeit bleibt - 2 oder 3 Jahrhunderte vielleicht - bevor der größere Teil Eldærions untergegangen ist. Endlich sind die ersten Späher zurückgekommen mit der Meldung, Land sei gesichtet worden!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Mai 13, 2014 3:40 am

Ach wurde leicht ausgemacht, dass sie fliehen müssen? Ich dachte sie sind aus Ressourcennot zu Eroberern geworden? Fänds schade wenn ein ganzes Land geopfert wird nur damit de an Grund haben anzugreifen Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ixtab

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Mai 13, 2014 4:08 am

Mahlzeit,

ad:
Raven schrieb:
Ach wurde leicht ausgemacht, dass sie fliehen müssen? Ich dachte sie sind aus Ressourcennot zu Eroberern geworden? Fänds schade wenn ein ganzes Land geopfert wird nur damit de an Grund haben anzugreifen Smile

Nein, ausgemacht wurde noch nichts. Es ist nur ein Vorschlag.

Warum fändest du es schade, wenn ein ganzes Land geopfert wird?

LG X
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Mai 13, 2014 5:56 am

Weil es an bitteren Beigeschmack im Mund hinterlässt, wenn i a ganzes Land ganz urplötzlich in der Geschichte auftauchen lasse und dann genau so schnell einfach wieder verschwinden lasse ^^ außerdem hat ma da Volker verboten, dass a ganze Dorf ausgelöscht wurde nur damit mein Char seinen Arsch in de Abenteuerwelt bewegt ^^ also muss i da natürlich ansetzen Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Mai 13, 2014 6:58 am

lol @Ixtab: I glaub, de Zitierfunktion braucht ma net, wenn du unmittelbar auf an 3-Zeilen-Post antwortest *ggg*

Es is mal a Vorschlag. Da gehts ja net um an einzelnen Char, sondern um de Geschichtsschreibung.

Gründe, de dafür sprächen:
  • Es wär ein guter Grund, warum ein eigentlich friedliches, kollektivistisches Volk so brutal wird.
  • Der Big Boss würde auch mit rüber siedeln.


Gründe, de dagegen sprächen
  • Man hätte ein neues, tlw. unabhängiges Reich im Westen.
  • Es gäbe vll spannende Beziehungen zur Mutterkultur.
  • Es gäbe theoretisch ein Fleckerl Land mehr, wo ma spielen kann.


Wenn ma s net nehmen, brauch ma aber an andern, sehr guten Grund. "Mir fehlt Eisen" kommt ma für so a Invasion zu schwach vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ixtab

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Mai 13, 2014 2:40 pm

Guten Abend,

der Einwand von Raven ist durchaus berechtigt. Es hinterlässt in der Tat einen schalen Beigeschmack wenn plötzlich ein neuer Kontinent samt Kultur auftaucht, nur um kurz darauf zu verschwinden. Um dieses Dilemma zu entschärfen, hätte ich folgende Ideen im Angebot:

  • Es gäbe auch die Möglichkeit eines temporären Untergangs, beispielsweise ein groszer Vulkanausbruch, eine Seuche o.ä. . Nach einem begrenzten Zeitraum (~300 Jahre) könnte man den Kontinent ja wieder bewohnen, damit wäre er also nicht gänzlich ausgelöscht und die Væriltan hätten einen guten Grund für ihre rasche Expansion/Flucht.
  • Eine weitere Möglichkeit bestünde darin, diesen Kontinent wirklich untergehen zu lassen und durch göttliche Intervention (5. Titan, Skophis(?) braucht neue Verbündete, ...) wieder aus der Versenkung zu holen, nachdem sich die Væriltan als mächtiges/würdiges Volk behauptet haben.


Alles nur mal so in den Äther gestellt.

lg X
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mi Mai 14, 2014 6:40 am

Welcher Einwand? Ma kennt si überhaupt net aus, wenn du net gscheit zitierst Very Happy Very Happy

Okay, sorry.
Erm, naja. Na, i weiß net, des find i jetzt beides net so prickelnd. Mach ma Nägel mit Kepf - entweder wir versenken das Ding oder nicht. @Raven und @Visconte: Hättet ihr coole Vorschläge, warum die so de fette Invasion machen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ixtab

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mi Mai 14, 2014 7:03 am

Mahlzeit,

VolkervonAlzey schrieb:
Welcher Einwand? Ma kennt si überhaupt net aus, wenn du net gscheit zitierst

 lol! 

Na gut, dann Nägel mit Köpfen. Ich bin dafür, dass wir an dem gesamten Kontinent die Todesweihe vollziehen. Wie, ist mir egal, aber die nackte Angst vor der Vernichtung soll der Antrieb für die Væriltan sein.

lg X
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Do Mai 15, 2014 11:34 am

Was spricht gegen den Vulkanausbruch.. sowas is meiner Meinung nach a gscheid geile Idee Smile es is a Kathastrophe de zum Handeln zwingt und zudem macht sie das Land nicht für alle Zeiten unbewohnbar :-) man hätte dadurch sogar die Möglichkeit eines zusätzlichen Aktes für DET.. einem in dem die Vaeriltan oder auch Attarinthaner versuchen das Land wieder zu bevölkern, dort jedoch auf andere Gefahren treffen die sich erst durch den freien Kontinent entwickeln konnten :-)

Und was heißt da Nägel mit Köpfen Dominik ^^ du duast da mit Werkzeug ohnehin nur weh ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Do Mai 15, 2014 12:17 pm

Homnom. Das Problem mit einem Vulkanausbruch ist, dass er nicht 200 Jahre vorher schon geahnt werden kann. Jedenfalls nicht mit so einer Bestimmtheit, dass man solche Mittel in Bewegung setzt.

Es muss etwas sein, das sicher kommt, aber erst irgendwann, sodass die Zeit für eine Invasion bleibt. Außer wir ändern de Story ab, geben ihnen nur a paar Wochen Zeit, lassen sie retten, was noch zu retten ist und in einem Verzweiflungsrush über das Imperium fegen. Gefällt mir aber net so gut.
Drum mei Idee mit dem Versinken. Wenn sie sehen, dass des schona Weile so dahin geht, dann werden sie 1 und 1 zusammenzählen können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Fr Mai 16, 2014 6:24 am

Dein Argument hinkt ja über alle Maßen ^^ die Orks hatten a Eingebung, dass das Imperium angreifbar wäre... die Elfen sind die einzige Rasse de ma auf de Gache einfällt de über a Übermaß an Propheten verfügen muss weils ja an GP gschenkt kriegen.. wenn so a Holocaust daherkommt gspian de des vor alle anderen Wesenheiten Wink also den Vulkanausbruch können sie eigentlich leicht erahnen..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Mai 20, 2014 3:05 pm

200 Jahre vorher??
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Mai 20, 2014 3:58 pm

warum ausgerechnet 200 Jahre? so sauber wie de Krieg führen können reichen 50 Jahre und a weng Glück auch aus Wink oder zum Beispiel uralte Elfen die die annahenden Anzeichen einer Katastrophe epischen Ausmaßes schon regelrecht schmecken.. Vulkan is ja außerdem glaub ich eher a Platzhalterwort für an GAU der sie zur temporären Flucht zwingt.. woher sollten sie schon vorher wissen, dass der Kontinent verloren geht, also endgültig wie du meintest?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ixtab

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mi Mai 21, 2014 4:49 am

Grüsze,

eine weitere Idee, warum die Væriltan dem Rausch des Krieges verfallen könnten, wäre folgende: Sie werden zu einem Präventivkrieg genötigt.

Ich stelle mir die Sache (sehr grob) so vor:

Alsdann der Kontinent der Væriltan nach einem langen und schrecklichen Krieg zur Ruhe gekommen ist, können sie sich wieder mehr der Wissenschaft und Forschung sowie der Entdeckung widmen. Eine Art Leif Eriksson zieht mit dem Segen der Älteren los, um neue Welten zu entdecken und stöszt somit auf Attarinth. Infolgedessen werden diplomatische Beziehungen aufgebaut, wodurch ein reger Handel und Austausch entstehen kann.
Die immer zahlreicher werdenden Xenos werden mit der Zeit allerdings als arroganter Fremdkörper empfunden, was nach einigen Geplänkeln in einen regelrechten Genozid mündet. Die Stimmung heizt sich so weit auf, dass für Cyršin Væril ein Präventivkrieg die vernünftigste Lösung zu sein scheint.

Diese Möglichkeit bietet folgende Vorteile:

  • Der Kontinent bleibt erhalten
  • Die Væriltan bekommen einen guten Kriegsgrund geliefert und behalten dennoch einen gewissen friedlichen Charakter
  • Man müsste keinen Deus ex machina Kunstgirff veranstalten

Die Nachteile:

  • Das Statthalter-Dilemma bleibt erhalten und müsste anders gelöst werden
  • Das Überraschungsmoment des Krieges wird stark eingeschränkt

lg X
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mi Mai 21, 2014 6:58 am

Hm, klingt nach einer ausbaubaren Idee.. was mich allerdings auf eine ähnliche Version bringt ^^

Die Vaeriltan entdecken Attarinth und beobacht das Treiben dort, vielleicht schon eine Weile länger als ursprünglich geplant.. sie sehen mit an wie sich diese Völker verhalten, welche agressiven Methoden beispielsweise die Orks und (falls sie so lange zuschauen) die Nekromanten verwenden um Reiche zu erobern und fühlen sich mit der Zeit mehr und mehr bedroht von dieser Einstellung.. dann noch die Befreiung eines Titans.. solche Methoden könnten sogar für die Vaeriltan ziemlich gefährliche Auswirkungen haben und sie vielleicht dazu bewegt haben, die Verrückten unter Kontrolle zu bringen bevor diese einen Vormarsch starten..

Oder eine Idee die mir auch gerade noch kam.. sie wissen um die Bedrohung der Echsen aus dem westlichen Kontinent und wollen ihnen nicht die Gelegenheit geben sich einen weiteren Kontinent zu schnappen und ihre Brut noch mehr zu vergrößern.. reiner Überlebensinstinkt also :-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   So Mai 25, 2014 4:39 pm

De Idee von X gefällt mir schon sehr gut. Dass sie relativ unbemerkt über Jahrzehnte schon in Attarinth sind und richtige Details mitkriegen, ohne dass si da was draus entwickelt, gefällt mir eigentlich net. Sie könnten über Gespräche oder Bücher von solchen Dingen Wind bekommen haben, aber da wir ja in erster Linie das IH angegriffen haben wollen, is Furcht vor orkische oder nekromantischer Kriegspraxis genau des Gegenteil von dem, was ma wollen.

Ich vote für Ixtab
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Fr Jun 06, 2014 5:17 pm

I sprech da ja ned von Furcht o.O eher von am gewissen Unbehagen.. a momentan nu bewältigbare Bedrohung, die aber in vielen Jahren durchaus a ernstes Problem darstellen könnte.. also eine Intervention bevor alles aus dem Ruder läuft... was ja auch nur ein Vorschlag war um Diskussionen anzuregen :-)

Ürbigens finde ich es a bissl unglaubwürdig wenn sie etwas aus Büchern lesen... erstens gibz kane Bücher.. zweitens san de ned in ernara Sprache verfasst o.O
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mo Jun 09, 2014 4:08 pm

Was dein Vorschlag net besser macht.
Was spricht gegen Ixtabs Vorschlag?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mo Jun 09, 2014 5:18 pm

Noch immer nix.. wie schon erwähnt i versuch nur de Leute dazu zu bewegen mitzuüberlegen.. da des aber momentan nur ein Duo mit der Idee eines Dritten ist (der wahrscheinlich nur wartet weil er sein Statement nicht weiter untermauern muss) lass ichs jetzt eh gut sein :-) wenn sonst keiner mitmachen will (keine Namen von Leuten aus Linz nennen mag ^^) .. ich beuge mich, der Vorschlag ist übrigens durchaus besser aus meinem Winkel betrachtet.. besser als das was du zuvor verstanden hast.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Do Jun 26, 2014 8:46 am

Okay, die Vaeriltan haben also die Feinde im Inneren niedergeschlagen und sich auf Wissenschaft, Forschung und Friede konzentriert. Das geht nun schon eine Weile, was den wissenschaftlichen Fortschritt gegenüber Attarinth miterklärt.

Irgendwann haben sie die große Ostinsel (in ihrem Westen Wink ) entdeckt, und danach begann die Besegelung der Weltmeere im ganz großen Stil. Irgendwann sind die ersten Späher in Attarinth gelandert und dort mit großem Interesse aufgenommen worden.

Nach anfänglichen Missverständnissen begann ein kultureller Austausch. Die Völker lernten voneinander und bauten diplomatische Beziehungen auf.
Doch nicht jeder war mit den Weißelfen glücklich. Die Bauern und Soldaten fürchteten die arroganten Schnösel aus dem Osten und so heizte sich die Stimmung von unten her auf, bis sie sich aus irgendeinem nichtigen Anlass, den es noch auszuarbeiten gilt (etwa einem Entscheid zugunsten der Elfen, einem Mord, der ihnen in die Schuhe gesteckt wurde, einer Beleidigung des attarinthanischen Diplomaten etc.), in einem Massaker entlud, in der eine ganze Abteilung weißelfischer Diplomaten niedergemetzelt wurde.

Daraufhin war es vorbei mit dem Frieden. Die Vaeriltan, nicht mehr bereit auf bereits zugesicherte Rechte zu verzichten und in Angst vor weiteren Aggressionen (und bis auf die Knochen beleidigt von den primitiven Barbaren) erklärten dem Land im Westen den Krieg.

1) Passt soweit?
2) Vorschläge zu genaueren Details der diplomatischen Beziehung und deren Ende?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ixtab

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mo Jun 30, 2014 7:13 am

Hört sich schon ganz gut an und gefällt mir eigentlich soweit.

Ad Beziehungen und deren Ende:

Ich hätte für diesen Punkt folgende Idee im Angebot. Die Vaeriltan sind zwar jenseitig arrogant aber nicht dumm. Sie werden dem Imperium aus rein strategischen Gründen natürlich nicht ihr ganzes Wissen vermitteln, sowie absichtlich den Eindruck eines kriegerisch wenig erfahrenen Volkes erwecken -> Tarnen und täuschen.

Unter diesen Voraussetzungen installieren wir nun einen machthungrigen, intriganten Demagogen, welcher die Vaeriltan maszlos unterschätzt und dessen Ziel ein verheerender Vernichtungskrieg gegen dieses Volk ist um an ihre Technologie zu kommen bzw. sich selbst mit Macht auszustatten. Da er diesen Krieg allerdings nicht einfach so vom Zaun brechen kann und das Imperium zersplittert und geschwächt ist, versucht er zuerst die verschiedenen Völker und Stämme des Imperiums gegen sie zu mobilisieren. Er agitiert geschickt gegen die Vaeriltan und schafft es somit, die Lage für sie kontinuierlich zu verschlechtern. Es kommt, was kommen muss, eine kleine Gruppe der Vaeriltan wehrt sich gegen die Unterdrückung und wird von einem aufgehetzten Mob gelyncht. Auf diplomatischer Ebene wird versucht die ganze Sache als Missverständnis zu kaschieren, damit gute und stabile Beziehungen erhalten bleiben, allerdings sind manche der führenden Diplomaten bereits im Dienste unseres Demagogen und versuchen dies zu sabotieren. Cyršin Værils durchschaut dieses Spiel und befiehlt einen Präventivkrieg.

Mir ist durchaus bewusst dass die ganze Sache noch etwas mehr Tiefgang benötigt. Ein paar Überraschungsmomente bzw. besser verschleierte Wendungen in der Handlung fehlen noch, aber es ist ja nur ein Grobkonzept, welches noch euren Input benötigt Wink.

LG X
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Jul 01, 2014 3:18 am

Hoi!

Gefällt mir nicht so 100 %. Das is mir zu gesteuert, zu zentralistisch.

Folgender Vorschlag: Die Vaeriltan vermitteln nicht ihr ganzes Wissen, aber sind trotzdem zu stolz ihre Überlegenheit nicht bei jedem Anlass heraushängen zu lassen. Sie geben sich als überlegene Rasse und blicken auf die schmutzigen Attarinthaner nieder.

Die Stimmung heizt sich auf. Die Attarinthaner, die nicht erkennen, wie ein fragiles Völkdchen wie diese Elfenlutscher eine Macht sein sollen, unterschätzen sie maßlos. Mit Ogern, Tauronen und Orks ist nicht zu spaßen, da können ein paar Spitzohren nix dagegen setzen. Unterm Volk, besonders aber unter den Heerführern, breitet sich zunehmend Rassismus aus. Immer häufiger kommt es zu Beleidigungen und Hetzreden.

Irgendwann springt der Funke. Eine Delegation Vaeriltan wird öffentlich angepöbelt, Beleidigungen und Herausforderungen kommen zurück. Es werden Waffen gezogen, die Vaeriltan werden überrollt, die Frauen geschändet, die Waffen geplündert, die Leichen verunstaltet. Die hohe Militärriege weigert sich, sich in aller Demut für den Vorfall zu entschuldigen und die Verantwortlichen hinzurichten. Cyršin Væril droht mit einem Angriff, falls die Situation nicht sofort friedlich gelöst wird. Der Befehlshaber bleckt die Zähne und wetzt die Waffen. Cyršin Væril sagt den Krieg an, woraufhin in Attarinth ein Militärbündnis gegen die Weißelfen entsteht. Voilà!

Wat meent ihr?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ixtab

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Jul 01, 2014 6:40 am

Mahlzeit!

Dieser Vorschlag ist mir wiederum zu linear. Klar, meiner ist zentralistisch, was aber nicht bedeutet dass er es bleiben muss. Politische Vorstellungen/Systeme können auch eine Eigendynamik entwickeln, welche für den Initiator nicht vorhersehbar waren (beispielsweise die erste Intifada, welche einen Koexistenzgedanken in den Konflikt einbrachte).

Ich plädiere einfach dafür, dass wir eine spannendere Geschichte erzählen sollten mit mehr Wendungen und Dramatik, auch wenn es aufwendiger wird Sad . Für dieses Unterfangen benötigen wir allerdings eine Figur, ein Gesicht oder eine Institution, mit welchem wir dies in Verbindung bringen können.

LG X
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Sa Jul 05, 2014 2:06 pm

Klar, so linear soll es natürlich nicht gehen. Ich meinte aber die generelle Stoßrichtung: Dass es kein durch und durch strukturierter Komplott ist, sondern etwas, das sich entwickelt hat, weil Weltbilder, Ängste usw aufeinander prallen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ixtab

avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 25.08.13

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mo Jul 07, 2014 4:22 am

Grüsze,

Ad:
VolkervonAlzey schrieb:
Klar, so linear soll es natürlich nicht gehen. Ich meinte aber die generelle Stoßrichtung: Dass es kein durch und durch strukturierter Komplott ist, sondern etwas, das sich entwickelt hat, weil Weltbilder, Ängste usw aufeinander prallen.

Daher auch der Vergleich mit der ersten Intifada. Dort gab es eine zentrale Gewalt/Partei, welche meinungsbildend war, aber dieses Monopol ist ihr entglitten. Für so etwas ähnliches plädiere ich auch in diesem Fall.

lg X
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: DET Millennium   

Nach oben Nach unten
 
DET Millennium
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Bau den "Falcon"
» [TAUSCHE] Millennium Falke (OVP), Promos, upgrades...
» The Joy of painting... mit Hera
» [100][DF] Helden des Widerstands - Han Solo und Poe
» Kanan Jarrus + Millennium Falcon (TFA)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Morhall :: Hintergründe-
Gehe zu: