Morhall

Nicht mal Orpheus kommt hier noch weg!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 DET Millennium

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Sa Jul 12, 2014 4:13 pm

An die anderen: Was ist für euch stimmungsvoller:

a) ein geplanter Schlag gegen die Elfen, der dann der Kontrolle des Intriganten geht

b) eine ungeplante Eruption der aufgestauten Gefühle der Bevölkerung/Führungsregie

?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mo Jul 14, 2014 5:46 am

I bin eher für de emotionale Reaktion.. Geplante Überfälle und restlose Eroberung is ma zu ausgelutscht :-) Und grad bei einander so fremden Kulturen find i aufgestaute Gefühle sehr passend Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Jul 15, 2014 5:05 pm

De Sache is ja nun im Grunde abgehakt.

Jetzt hätte ich noch eine andere Frage. Welche der folgenden drei Szenen spiegelt am besten wider, was du dir unter DETM vorstellst:

Erste Szene

Ragnar hatte sich eine Auszeit verdient. Die Arbeit am Fließband war mühselig gewesen. Den ganzen Tag hat er über die 4M-Schnittstelle (Maschine-Mensch-Mensch-Maschine) die Produktionsgolemiden überwacht, aber jetzt war es endlich 6 und Ragnar konnte sich ein gutes Weizen gönnen.
Er schwingt sich aus dem Sessel und meldet sich über einen Retina-Scan beim Zentral-Rechner ab. Die Computer-Stimme wünscht ihm einen angenehmen Abend, doch der Ork hört sie gar nicht mehr. Erleichtert aufstöhnend setzt er sich auf seinen Hobel, legt seine Hand auf das Induktionsfeld, das die 4M-Schnittstelle aktiviert und steuert das Gefährt mit einem gedanklichen Befehl zu seiner Lieblingskneipe. Unterwegs öffnet er die digitale Speisekarte und blendet sie direkt in seinen Geist. Er wählt Pizza Tonno mit viel Zwiebeln und schickt die Bestellung ab, damit sie da ist, wenn er sie holen kommt. Das Weizen aber nicht - das soll gefälligst frisch gezapft werden!


Zweite Szene

Ragnar hatte sich eine Auszeit verdient. Die Arbeit in der Manufaktur war mühselig gewesen. Den ganzen Tag hat er die Golems und Gremlins überwacht, die haarfeine Mithrildrähte beinahe kunstvoll zu fingerkuppengroßen Schaltungen zusammensetzten. Doch jetzt war es endlich 6 und Ragnar konnte sich ein gutes Weizen gönnen.
Mit einigen gemurmelten Worten löst er die zentrale Golemantieschnittstelle aus und im selben Moment erstarren alle Golems zu leblosen Statuetten. Lustlos befiehlt er dem Roten Aufseher, die letzten Gremlins in ihre Käfige zu scheuchen, ehe er sich selbst in seine Grube verzieht. Ragnar schaltet das Licht aus und setzt sich erleichtert aufstöhnen auf seinen Hobel, aktiviert die telekinetische Motorik und öffnet den Geist für die Gedankenbrücke. Über einige gedachte Befehle lotst er sein Gefährt zu seiner Stammkneipe. Während seine Maschine fährt, verbindet er sich über eine weitere Gedankenbrücke mit dem Öffentlichen Manakanal der Kneipe und lässt sich die Speisekarte vor sein geistiges Auge abbilden. Er wählt Teigfladen mit Fisch und viel Zwiebeln und schickt eine Illusion an das Bestellungsartefakt, damit er da ist, wenn er ihn holen kommt. Das Weizen aber nicht - das soll gefälligst frisch gezapft werden!


Dritte Szene

Ragnar hatte sich eine Auszeit verdient. Die Arbeit am Fließband war mühselig gewesen. Den ganzen Tag hatte er über eine direkte neurale Schnittstelle die Produktionsroboter überwacht, aber jetzt zeigte sein kybernetisches Auge, dass es 6 war. Ragnar deaktivierte über ein neuronales Kommando die Produktionsstätte, meldet sich über einen Retina-Scan beim Zentral-Rechner ab und unterzieht sich dem unangenehmsten Teil der Sicherheitskontrolle - einem Gedankenlesenzauber.
Nach dieser Prozedur schwingt er sich auf sein Motorrad, gibt ihn über sein DNI das Kommando zu seiner Stammkneipe zu fahren und beginnt, im weltweiten Netz ein wenig herumzuwandern. Als Erstes betritt er den Netzauftritt seiner Kneipe, zieht sich die digitale Speisekarte und bestellt Pizza mit Thunfisch und viel Zwiebeln. Dann blättert er ein bisschen in einem digitalen Tagesblatt. Seine Aufmerksamkeit wird von einem Artikel über einen erneuten Zusammenstoß zwischen einer Gruppe Hexer und einigen kybernetisch aufgemotzten Bandenmitgliedern erregt. Diese elenden Mago-Faschos! Dass mir ja keiner vors Visier läuft...


Ich würde gern wissen, wen welche Szene, dir vor allem das Verhältnis von Magie und Technik beschreibt, am ehesten zusagt, und vor allem: warum.

Bin schon sehr gespannt auf eure Beiträge!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mi Jul 16, 2014 11:19 am

Klingt ja jetzt vielleicht schräg.. aber ich erkenn im ersten Teil keine Magie o.O Retina Scan, Induktionsfeld, 4M Schnittstelle.. das is alles reine Technik :-) i befürcht ja fast, dass des erste eigentlich Shadowrun ist.. aber es klingt am besten xD..

Falls i mit meiner Befürchtung recht behalten sollt möcht i nu anmerken, dass ma de beiden unteren Ideen jeweils ned gfallen.. weils sich irgendwie ned so anhört, - fühlt als würden Magie und Technik harmonieren..

Wenn i des ganze selbst überlegen müsst würd i am ehesten die Gedankenbrücke verwenden um einen sanfteren Einstieg der 4 M Schnittstellen zu gewährleisten und den Hobel zwar mit einem Telekinese Zauber in der Luft halten, allerdings ein schlichtes Rückstoßprinzip oder was auch immer de Technik dafür hergibt verwenden um vorwärts zu kommen und zu bremsen... Die Bestellung auf der Karte is generell uninteressant ^^ da braucht ma ka Magie ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mo Aug 11, 2014 2:22 am

Sobald wir mit dem historischen Teil fertig sind, schlaf ich folgende Arbeitsweise vor.

Jeder von euch kriegt ein Hauptgebiet, wo er dann gemeinsam mit mir an dem Teil tüftelt. Wenn wir was Tolles haben, stellen wir es dem ganzen Gremium vor, und dann wird diskutiert und verhandelt. Das würde das Ganze ein wenig beschleunigen, ohne das kreative Potential der Gruppe recht zu schmälern.

Ich schlage vor:
Ixtab: Politische und gesellschaftliche Entwicklungen
Raven: Magie (sowohl die Akademiethaumaturgie als auch Naturmagie)
Visconte: nötige Änderungen am Regelwerk

Ich hab versucht, in dem Vorschlag die Fähigkeiten und Vorlieben von euch zu treffen. Was denkt ihr darüber?

lg
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 490
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: DET Millennium   Mo Aug 11, 2014 1:13 pm

Wäre das dann nicht ein Vorschlaf ^^ wenn du doch weiter oben schon gemeint hast du schläfst folgende Arbeitsweise vor ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: DET Millennium   Di Aug 12, 2014 6:29 am

ja, genau -.-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: DET Millennium   

Nach oben Nach unten
 
DET Millennium
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Bau den "Falcon"
» [TAUSCHE] Millennium Falke (OVP), Promos, upgrades...
» The Joy of painting... mit Hera
» [100][DF] Helden des Widerstands - Han Solo und Poe
» Kanan Jarrus + Millennium Falcon (TFA)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Morhall :: Hintergründe-
Gehe zu: