Morhall

Nicht mal Orpheus kommt hier noch weg!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 EXP VS. Learning by Doing

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Khesotep

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 25.06.12
Ort : @Home

BeitragThema: EXP VS. Learning by Doing   Mo Jun 25, 2012 10:08 am

Was spräche dagegen, das EXP system so zu ändern, dass man zb pro erfolgreiche anwendung einen EXPPT auf die Fertigkeit setzen darf, halt weiterhin mit tageslimit.
Einziges Problem: Eigenschaften/Attribute
Meinungen dazu?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Mo Jun 25, 2012 11:29 am

Was genau meinst du mit erfolgreicher Anwendung? Jedes Mal wenn du auf einen Baum kletterst ohne des Schadenswiderstand deines Steißbeins zu trainieren? Wenn du es so meinst warum sollte dann nicht auch ein misslungener Versuch was bringen.. aus Fehlern lernt man sagt man ja nicht ohne Grund ;-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khesotep

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 25.06.12
Ort : @Home

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Mo Jun 25, 2012 12:15 pm

jedes mal wenn ich es schaffe auf den baum zu klettern, und nicht herunterfalle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Mo Jun 25, 2012 12:17 pm

generell spricht gar nix dagegen, nur dass ma des System noch weiter elaborieren muss. Zu bedenken ist z. B.

mit 1 EP kommt man net weit. I müsste 15 Fertigkeiten pro Runde anwenden damit i meine EP ausgeben kann. Ähem?
Wenn mehrere, dann wieviele? Wenn ein uralter Vampirkrieger ein paar Trunkenbolde vermöbelt, lernt er nix dagegen. When dagegen ein kleiner Söldner um sein Leben kämpft (und vll trotzdem kampfunfähig geschlagen wird und wer anderer ihn rettet), lernt er verdammt viel dazu.

Was ist, wenn ich nur Trockentraining mache? Bzw. Studium aus dem Buch?

EDIT: Wenn ich runterfalle, und erkenne, was ich falsch gemacht habe, dass ich runtergefallen bin, warum lerne ich dann nichts?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khesotep

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 25.06.12
Ort : @Home

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Mo Jun 25, 2012 12:21 pm

die frage is, wie genau erkennst du was du falsch gemacht hast?
A: wahrscheinlichkeit einbauen, aber kein sicherer Effekt
B: z.b 5EXP bei erfolg, 2 bei fehlschlag
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Mo Jun 25, 2012 12:26 pm

I seh schon, des Thema lässt dir keinen Schlaf *gg*
I würd dir empfehlen, schau dir's Spielen mal in der Praxis an. Ma kommt net dazu, das ma bei jeder Probe (und bei allen Fertigkeiten, de ma ohne Probe macht) notiert, wieviel EP man dafür dann versteigern darf. Was ist z.B. wenn ein Jäger jeden Abend ein Viecherl holt? Darf er dann 5 EP pro Abend, d.h. bei einer 20-tägigen Reise 100 EP verteilen? Und der Krieger, der die Gruppe gegen eine Überzahl Dämonen verteidigt nur 5 (2, wenn er dabei kampfunfähig geschlagen wird)?

Lernen tut man eher durch Fehler als durch Misserfolge. Wenn schon, dann müsste das System umgekehrt laufen. Aber wie gesagt - es is in der Praxis net umsetzbar, das ma so detailliert Buch führt, und schon gar net sinnvoll. Beim SPielen sollte man sich aufs Spielen konzentrieren können.

Bzgl. dieses spezifischen Teils (Steigerungssystem) würd i dir wirklich vorschlagen, erst mal 1-2 SPielabend zu machen, damit du an Einblick kriegst, wie des überhaupt ausschaut. So a System is eigentlich nur machbar, wenn irgendwo in der Ecke ein kleiner Ghul sitzt, der Stricherllisten führt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khesotep

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 25.06.12
Ort : @Home

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Mo Jun 25, 2012 1:27 pm

VolkervonAlzey schrieb:

Lernen tut man eher durch Fehler als durch Misserfolge.
Ehm?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Mo Jun 25, 2012 1:35 pm

Ja, was? Wen man eh alles richtig macht, was lernt man denn dann dazu? "Aus Fehlern lernt man" - das Sprichwort gibt's net umsonst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khesotep

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 25.06.12
Ort : @Home

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Mo Jun 25, 2012 2:12 pm

...FEHLER oder MISSERFOLGE
what's the difference?^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jun 26, 2012 4:34 am

Man hat einen Misserfolg, weil man einen Fehler begangen hat.

In logischer Form:
(1) x begeht einen Fehler --> x hat einen Misserfolg
(2) Gegeben: Wenn x einen Fehler begeht, lernt x mehr als wenn es nicht der Fall ist, dass x einen Fehler begeht.
(3) Gegeben: es ist nicht der Fall, dass x einen Fehler begeht --> x hat einen Erfolg
(4) Annahme x begeht einen Fehler.

(5) (4, 1, Modus Ponens) x lernt mehr als wenn es nicht der Fall ist, dass x einen Fehler begeht.
(6) (3, 5, Modus Ponens) [vereinfacht angeschrieben] x lernt mehr als wenn x einen Erfolg macht

CONCLUSIO: Wenn x einen Misserfolg begeht, lernt x mehr als wenn x einen Erfolg schafft.

Claro?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khesotep

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 25.06.12
Ort : @Home

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jun 26, 2012 5:01 am

wollte dich ja eigentlich nur darauf hinweisen, dass fehler und misserfolg dasselbe sind, und du geschrieben hast, dass man lernt egal ob fehler oder misserfolg...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khesotep

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 25.06.12
Ort : @Home

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jun 26, 2012 5:01 am

und dass man aus fehlern lernen kann sehe ich ein^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jun 26, 2012 5:43 am

Shit *ggg* des hab i wieder mal ganz doll gemacht :-D

Naja, wie gesagt - i find den Ansatz grundsätzlich gut und wichtig, muss aber verschiedene Faktoren im Kopf behalten (Spielspaß, Realismus, Spielbarkeit/Einfachheit), de alle wichtig sind (Verweis auf diese abgefreakte Grafik). Drum würd i einfach mal vorschlagen, wir spielen 1-2 Abenteuer und greifen des dann neu auf. Bis dahin regel ma des mal mit Hausverstand, d.h. wir steigern nur, was verwendet worden etc is bzw. nur in Absprache mit dem Meister.

Cheers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jun 26, 2012 12:11 pm

@ VolkervonAlzey: Thaha echt witzig wenn ma dir zuschaut wie du mit deim Modusgequatsche anfängst obwohlsd so an banalen Worthaschbler ghabt hast ;-)

@ V15C0NT3: I pflicht im Dominik bei.. (und schimpf erm dezent ^^ dass er den selben Spruch wie i ablassen hat ohne erm zu zitieren tz tz tz...) es wär wahnsinn jede Verwendung einer Fähigkeit so mitzunotieren und wäre ekelhaft zu regeln.. überlege zum Beispiel was passiert wenn eines der Gruppenmitglieder ned so gut Eardin (Deutsch) spricht.. dann redet er in nem AB ein Bisschen was richtig und bekommt 5 EP? des is für a Sprache enormst viel... Selbes System bei einer Fähigkeit wie Magier oder Kampf einzusetzen wäre lachhaft wenig... Und nur zur Info i versuch seit einiger Zeit nur de wichtigsten Ereignisse der Bösen Gruppe mit zu notieren und des is schon de Hölle.. Fertigkeiten setzt man weitaus öfter ein als besondere Ereignisse vorkommen :-/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jun 26, 2012 1:10 pm

Saftsack. Aber ja - hab ich verdient -.-
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jun 26, 2012 1:42 pm

Einsicht ist etwas was du öfter zeigst als ich muss :-D aba was solls des passiert (dir) eben ;-)

I bin heid wieder herrlich böse warum kann i ned grad mit da Bösen Gruppe spielen xD

Wie schauts eigentlich aus kriang ma vom Tom mal Forumszuwachs oder stellt a sich tot?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jun 26, 2012 1:44 pm

Tom denkt über sein Char nach, sobald er weiß, was de andern spielen. Damit wären vor allem unsere barbarischen Freunde gefragt.
@V15C0NT3: Weißt du, von denen irgendwas? Seit unserem Treffen hab i kein Wort mehr von ihnen gehört.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khesotep

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 25.06.12
Ort : @Home

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jun 26, 2012 3:24 pm

die sin atm mim durchlesen und verstehen vom regelwerk beschäftigt, halbwegs motiviert, und ham keine ahnung was sie nehmen sollen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Mi Jun 27, 2012 3:58 am

Cool :-)

Sie können, wenn sie iwo unschlüssig sind, sonst a im Char-Thread mal posten, welche Ideen sie haben. Dann könn ma gemeinsam überlegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Khesotep

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 25.06.12
Ort : @Home

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jul 03, 2012 4:42 am

mal eine ganz neue idee: nich exp sondern zeit: ich kann mich am tag nur eine begrenzte zeit echt konzentrieren, und sagen wir mall, von dieser konzentrierten zeit kann ich was in fähigkeiten einsetzen.
Vorteile:
+der tag is ohnehin zeitlich beschränkt
+mir kommts besonders realistisch vor
+wir ham die ganzen erfolg/fehlschlag sachen nimma
+eigenstudium is geregelt
Nachteile:
-wie handhaben wir die zeitregelung (minuten oder stunden)
-wie lange kann sich ein mensch konzentrieren (und alle völker gleich?)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Mo Jul 30, 2012 10:51 am

Hat aufn Markus sei Frage eigentlich schon irgendwer reagiert o.O
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Di Jul 31, 2012 3:01 pm

Ja, des hamma schon lang durchgekauft. Da ergeben sich einige sehr unzufriedenstellende Probleme, wie z.B.
  • Ma bekommt durch daheimbleiben und Nichtaufabenteuer gehen viel mehr Skills als wenn ma was erlebt.
  • Es wird net berücksichtigt, wie intensiv die Eindrücke sind. Manchmal lernt man in einer Stunde mehr als in einer Woche.
  • Was ist mit Fertigkeiten wie Zauberstil? Wie steigert man Zähigkeit?
  • Wenn i a Tätigkeit an gewissen Zeitraum mach, muss i des steigern? Wenn ja, kostet es mi irgendwas, wenn net?
  • ...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   Fr Aug 17, 2012 4:29 pm

Thaha mir brauchst des eh ned erklären.. i war eh dagegen ;-) i wollt nur wissen ob damit alles durchgekaut wurde :-) und des weiß i ja jetzt ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkervonAlzey

avatar

Anzahl der Beiträge : 764
Anmeldedatum : 24.06.12

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   So Dez 29, 2013 2:02 pm

Yoho, Leute!

Ich hab grad noch mal so 'ne Idee gehabt, wie wir das Thema Learning by doing regeln könnten. Weiß nur nicht, ob wir das wollen:

Schritt 1 (Abenteuer):

Während dem AB müsste man mit einer Art Stricherlliste ein wenig mitprotokollieren, welche Fertigkeiten man verwendet hat, wobei
1) Man das eher Pi mal Daumen machen sollte, weil weniger aufwändig
2) Man ein wenig mitbedenken soll, wie herausfordernd die Anwendung für den Char war (fetter großer Endkampf oder nur Gobbos zwischendurch? etc)

Schritt 2 (EP-Vergabe):

Man bekommt eine Basis-Belohnung (sagen wir, 200 EP). Für jedes Stricherl, das man hat, verwandelt sich 1 EP, den man in eine entsprechende Steigerung steckt (bei Kampf zB in Kampfstil, entsprechende EIgenschaft, etc.) in 2 EP.
Beispiel: In einem längeren Ab hätte Menarses zB

Kampf: 10 Stricherl
Dschinnenrufen: 8 Stricherl
Reiten: 4 Stricherl
sich in der Wüste zurechtfinden: 6 Stricherl
20 weitere Stricherl auf versch. Sachen

Das sind insges 48 Stricherl. D.h. wenn Menarses tatsächlich min. 20 EP auf Kampf, 16 auf Dschinnenruferei, 8 auf Reiten etc. verteilt, darf er insgesamt 248 EP verteilen.


Vorteil des Entwurfs: Learning by doing würde wirklich Gewicht bekommen.
Nachteil des Entwurfs: Ständiges Stricherln würde den Spielfluss hemmen.
Ggf. Lösung: In regelmäßigen Etappen verteilt der Meister Stricherl. Das wär dann im Endeffekt sehr ähnlich mit dem, dass der Meister auf verwendete Fertigkeiten Extra-EP verteilt.


ANDERER VORSCHLAG:

Der Meister gibt nicht nur am Ende des ABs EP, sondern auch zwischendrin zusätzlich EP für Steigerungen. zB nach einem fetten Kampf sagt er: "Alle Kämpfer kriegen 10 EP für Kampf." Oder nach einer besonders harten Kletterpartie: "Alle, die Klettern unter 7 haben, kriegen eine freie Steigerung."


Opinions?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Raven

avatar

Anzahl der Beiträge : 487
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   So Dez 29, 2013 3:54 pm

Weiß nicht was ich von den beiden Ideen halten soll..

Ich zum Beispiel steigere die Fertigkeiten von denen ich weiß, dass sie höher mehr gebracht hätten, bzw die ich oft verwendet habe :-)

Aber wenn ich zB so wie Menarses gesoffen hätte würde ich nix auf Trinkfestigkeit verteilen.. gibt Leute de werden nicht geeichter und zu Aziz passt es zB nicht..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: EXP VS. Learning by Doing   

Nach oben Nach unten
 
EXP VS. Learning by Doing
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Morhall :: Regeldiskussionen-
Gehe zu: